Samstag, 10. Oktober 2015

[Rezension] "Zorneskalt" von Colette McBeth

Dieses Buch... ist... boah! Sowas von lesenswert, anders kann man das gar nicht beschreiben!


Klappentext


Sie weiß alles von dir:
deine beste Freundin.
Und genau das macht sie gefählich... 

Rachel Walsh, Kriminalreporterin des Nachrichtensenders National News Network, 
wird zu einer Pressekonferenz der Polizei in Brighton entsandt. Als sie den 
Konferenzraum betritt, sieht sie auf einem Poster neben dem Podium das 
Bild ihrer ältesten, besten Freundin vor sich: Clara O'Connor.
Clara, mit der Rachel drei Tage zuvor in einer Bar verabredet, die dort jedoch nie aufgetaucht war...

Ein bitterböser und hochspannender Roman mit tiefen psychologischen Einsichten in eine Frauenfreundschaft auf dem schmalen Grat zwischen grenzenlosem Vertrauen und abgrundtiefem Hass.

Inhalt

Ich lese sonst eigentlich keine Thriller, doch dieses Buch hat mich wirklich gefesselt und begeistert. Ich habe es nicht in zwei Tagen durchgelesen, nein, das Buch brauchte mindestens 3 Wochen. (Was teilweise auch daran lag, dass ich keine Zeit zum Lesen hatte. :/) Man kann es nicht am Stück durchlesen, man muss es weglegen und darüber nachdenken. Wenn ich es las, konnte ich es nicht aus der Hand legen, aber wenn ich es dann mal weggelegt hatte, konnte ich es nicht mal so zwischendurch weiterlesen. Dieses Buch hat es wirklich in sich!

Es geht um die absolut enge Freundschaft von Rachel und Clara. Das Buch ist aus der Sicht von Rachel geschrieben und an Clara gerichtet.
"Es zeigte das Foto einer jungen Frau. Ein Foto von dir. "
"Ich ertrank, Clara, und hatte nur noch das Platschen und Strudeln von Wasser [...] in den Ohren."        (Seite 12)
Rachel soll im Fall von Claras Verschwinden ermitteln. Naja, jedenfalls solang, bis ihr Vorgesetzter bemerkt, dass Rachel dieser Fall absolut nah geht und sie auch darin verstrickt ist...
Rachel wird beurlaubt, doch geht der Sache privat auf die Spur.
Im Laufe des Buches klärt sich die Freundschaft von Clara und Rachel, sowie ihr Leben, ihre Familie, Missverständnisse, Vergangenheit und Anschuldigungen auf. Außerdem erhält der Leser einen guten Einblick in die Arbeit einer Kriminalreporterin, mit all den Aufgaben und Tricks.

Es passieren ständig neue, nicht voraussehbare, nahegehende Sachen, die wieder jede Menge Spannung in die Story bringen.
Es bleibt also spannend bis zur letzten Seite!

Informationen

Autor/in: Colette McBeth
Originaltitel: Precious Thing
Erschienen am: 25. November 2013
Seitenzahl: 384 Seiten
ISBN- Nummer: 978-3442382651
Preis: 12,99€
Verlag: blanvalet

Kennst du das Buch schon oder bist du neugierig geworden?

Ich freue mich über jeden Kommentar. :)
Das Buch muss ich später nochmal lesen, es ist der Hammer! Und guck' dir mal dieses Cover an... *-*
Bis bald,
Mia :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr zum Lesen

[Rezension] "Zorneskalt" von Colette McBeth

Dieses Buch... ist... boah! Sowas von lesenswert , anders kann man das gar nicht beschreiben!