Samstag, 4. April 2015

Blogparade: Musik

Wer meine anderen Blogs schon verfolgte, wird wissen, dass ich ein absoluter Musikfan bin (wenn nicht, wisst ihr es jetzt! ^^).
Ich habe durch ein bisschen rumlesen den Blog von Henrik gefunden, der absolut spitze ist! Er heißt "Mobile Things" und dort bin ich dann auf seine Blogparade über mein größtes Hobby gestolpert. Ich konnte einfach nicht weggucken...
Hier kommt nun also ein Post über Musik! :D

Frage Nr. 1: Was ist dein Lieblingslied? Warum?
Mhhh... Das ist eine schwierige Frage, die mir öfter gestellt wird.
Ich habe nicht wirklich EIN Lieblingslied, sondern viele für bestimmte Situationen.
Im Moment höre ich viel Filmmusik z.B. von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" oder "Honig im Kopf".
Mein absoluter Favorit ist "In the End" von Stefanie Heinzmann. So ein cooles Lied! Bei diesem Lied bekomme ich das Gefühl ich könnte alles schaffen! :D

Zum Chillen höre ich oft "Pieces" von Andrew Belle :)
(Der Song ist übrigens aus "Honig im Kopf" ^^)

Frage Nr. 2: Welches Genre hörst du gerne?
Ich höre vor allem Pop. Kommt natürlich immer auf den Sänger an, aber meisten mag ich alle Popsongs. ;) (So zum Beispiel auch meine beiden momentanen Lieblingssongs.)
Trotzdem mag ich auch Rock, Metal, Indie, Dupstep, Instrumental, "Oldies" ;) und *hach* sooo viel...

Frage Nr. 3: Wo bekommst du deine Musik her? Kaufst du noch CDs?
Ich converte Videos von YouTube mit dem Youtubeconverter. Ist ganz praktisch. Er ist kostenlos und auch legal. (Jedenfalls solang ihr es nur zum privaten Gebrauch nutzt und keine CDs damit brennt, welche ihr weiterverkauft!)
Wenn ich eine Band total mag oder einen Künstler unterstützen möchte, kaufe ich mir auch ihre/ seine CD. Zum Beispiel "Our Version of Events" von Emeli Sandé (links im Bild) und "A kiss before you go" von Katzenjammer (rechts im Bild).
Beide sind einfach hammer und ich habe sie mehrmals durchgehört. ^^


Frage Nr. 4: Besitzt du einen Mp3- Player?

Ja, tue ich! Da ich zu der Zeit als ich begann Musik zu verschlingen noch kein Smartphone besaß, habe ich einen Mp3- Player geschenkt bekommen. Ich bekam meinen ersten zu Weihnachten vor ein paar Jahren. *freu* Seitdem habe ich noch zwei andere bekommen.
Eigentlich hätte mir der eine gereicht, doch der hatte nur 4GB, was nicht wirklich ausreichte. (Um genau zu sein ÜBERHAUPT NICHT, da ich ja spezielle Musik zu speziellen Ereignissen habe. ;P)


Ich finde den Mp3- Player zum Musik hören besser als mein Handy, da ich mit ihm nur Musik höre, mir also keine Gedanken machen muss ob der Akku nicht alle wird, weil ich sonst nicht mehr erreichbar bin. *Okay, wenn der Mp- Akku alle ist, ist es wie ein kleiner Zusammenbruch meines Alltags, aber zur Not habe ich ja dann meistens noch mein Handy. ;)*

Frage Nr. 5: Wie oft hörst du Musik?
Ich höre eigentlich in jeder freien Minute Musik. Ist manchmal doof, wenn da jemand mit mir reden möchte, aber dann wird sie meistens wieder weggepackt und ich höre zu. ;)
Sonst höre ich Musik mit Freunden, beim Lernen, beim Aufräumen... Ja, irgendwie immer. Und wenn mal nicht, dann sing ich selbst. ;P

Frage Nr. 6: Was ist dein musikalischer Geheimtipp gegen schlechte Laune?
Wenn ich sauer bin oder einfach mal Ruhe brauche gibt's nur eins:


Als Songtipp hätte ich von Linkin Park zum Beispiel "One Step Closer", "In the End" (ist ruhiger, aber super) oder "Crawling" im Gepäck. Metal hilft bei mir auch sehr gut. ;)
Manchmal helfen aber auch Popsongs beim Abreagieren. Dann darf es zwar nicht so etwas wie "Get Lucky" von Daft Punk oder "Happy" von Pharrell Williams sein, doch wenn es diese Version ist:
dann geht das schon mal. ^^
Am meisten höre ich aber eher Pink oder Linkin Park.

Was hört ihr bei schlechter Laune? Wie würdet ihr diese Fragen beantworten?
Ich freue mich von euch zu lesen. ^^

Falls ihr auch noch bei der Blogparade mitmachen möchtet, hier geht's lang. ^^
Bis 4.5.2015 könnt ihr noch teilnehmen.

Bis Bald
Eure Mia ♪
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr zum Lesen

[Rezension] "Zorneskalt" von Colette McBeth

Dieses Buch... ist... boah! Sowas von lesenswert , anders kann man das gar nicht beschreiben!